Ev.-luth. Kirchengemeinde Eilvese
Ev.-luth. Kirchengemeinde Eilvese

Aktuelles

Alle wichtigen Infos und Terminankündigungen per WhatsApp - alle Infos hier!

Aktuelle Speisepläne gibt es hier:  Mittagstisch

Vorbehaltlich Änderungen!

Unser aktueller Gemeindebrief

Gemeindebrief Jan. - Apr. 2018
Gemeindebrief Jan. - Apr. 2018.pdf
PDF-Dokument [2.9 MB]

mitMACHER gesucht!

Alle Informationen für euch Jugendliche findet Ihr hier.

Bei Interesse an einem Stein melden Sie Sich einfach im Gemeindebüro unter 05034-1628, bei Pastorin Oberheide oder beim Kirchenvorstand.

Unser Gemeindehaus am Eisenberg war zu groß!

Da wir unter 1000 Gemeindeglieder gerutscht sind, übernimmt die Landeskirche nur Kosten für 126m², um das Haus zu renovieren, zu sanieren und zu reinigen.

 

Die Landeskirche lässt uns jedoch nicht im Regen stehen. Sie will auch in Zukunft eine lebendige Kirche in Eilvese, und zwar nicht auf Kosten der nachfolgenden Generationen.

Deshalb bietet sie uns die einmalige Chance, etwas Neues zu schaffen.

 

Geplant ist ein neues Gemeindehaus direkt neben der Kirche, für das die Landeskirche und der Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf jeweils 35% der Kosten tragen!

Wir nutzen diese einmalige Chance und...

 

- stellen uns unserer finanziellen Verantwortung

- schaffen damit ein neues Zentrum - KITA, Gemeindehaus, Friedhof und Kirche mit einer neu gestalteten Außenfläche am Denkmal

- bauen ökologisch nachhaltig

- ermöglichen unseren nachfolgenden Generationen, ein Gemeindehaus nutzen zu können

- verknüpfen das Gemeindeleben mit der Kirche und unseren Gottesdiensten

 

Weil wir uns hier in Eilvese als Kirchengemeinde stark machen, können wir dieses gemeinsame Projekt gemeinsam schultern!

 

In regelmäßigen Abständen finden Sie und findet Ihr hier aktuelle Informationen zum Baufortschritt des neuen Gemeindehauses an der Eilveser Hauptstraße.

 

August 2016

Juli 2016

Juni 2016

Mai 2016

Am Pfingstsonntag, den 15.05.2016 wurde die Einweihung des neuen Gemeindehauses gefeiert.

Um 11 Uhr startete die Gemeinde mit einem Festgottesdienst mit Taufen und Tauferinnerung. Im Anschluss daran konnten die Räumlichkeiten besichtigt werden und bei Fingerfood, Kaffee und Kuchen wurde gefeiert. Auch wenn noch einige Dinge fehlen und alle Arbeiten voraussichtlich erst im Juli fertiggestellt sein werden, war es ein gelungener Tag.

April 2016

März 2016

Wir haben Ostern gefeiert und nun sind es noch 50 Tage bis Pfingsten, bis zur Einweihung des neuen Gemeindehauses.

Es ist noch viel zu tun, so dass die nächsten Wochen mit Innenarbeiten voll ausgeplant sind. Der enge Zeitplan ist aber mit allen Beteiligten gut abgestimmt.

Der Kirchenvorstand ist daher zuversichtlich, dass die Arbeiten termingerecht fertig werden und freut sich schon auf den ersten Pfingsttag.

Februar 2016

Januar 2016

November 2015

Der Dachstuhl wird fertiggestellt und das Dach wird gedeckt. Am 13.11.2015 konnte Richtfest gefeiert werden.

Richtfest am 13.11.2015

Oktober 2015

In großen Schritten geht es voran und es wird endlich sichtbar, was lange geplant war.

Der Rohbau ist abgeschlossen.

Grundsteinlegung am 16.10.2015

August 2015

Baubeginn für das neue Gemeindehaus in Eilvese

 

Seit einigen Tagen tut sich etwas auf dem Grundstück neben der Eilveser Kirche. Büsche wurden gerodet, Mutterboden  abgetragen und die Fläche anschließend, damit die Bodenplatte gegossen werden kann, wieder mit Sand verfüllt und verfestigt. Auf dem Grundstück wird im Anschluss an das Volksbankgebäude das neue Gemeindehaus der Kirchengemeinde gebaut.

Eigentlich war der Baubeginn schon für Anfang Juni geplant. Detailänderungen bei den Bauplänen  und Verzögerungen bei den Ausschreibungen haben den Terminplan beeinflusst. Nun hofft der Kirchenvorstand, dass alle Bauleute und Handwerker den Bau zügig vorantreiben. Dabei ist geplant, dass der Rohbau bis zum Winter wetterfest geschlossen ist und die Arbeiten für den Innenausbau weitergeführt werden können. Die Einweihung des neuen Hauses könnte dann im April des nächsten Jahres sein.

Die Größe des neuen Gebäudes ist auf die kleiner werdende Zahl der Gemeindeglieder abgestimmt und wird mit ca. 150 m² nur noch knapp halb so groß sein wie das jetzige Gemeindehaus. Neben der Größe sind es vor allem die Bauunterhaltungs- und Betriebskosten für das bestehende Gebäude an der Straße Zum Eisenberg, die für die Kirchengemeinde auf Dauer finanziell nicht tragbar sind. Das Haus wird zum Verkauf angeboten.

Mit dem Neubau auf dem jetzt vergrößerten Kirchengrundstück und der Kindertagesstätte in unmittelbarer der Kirche entsteht in der Dorfmitte ein neuer Mittelpunkt. Die direkte Nähe der Gebäude und ein neugestalteter Außenplatz bieten vielfältige neue Nutzungsmöglichkeiten. Aber auch alle bisherigen Nutzergruppen im alten Gemeindehaus, einschließlich Mittagstisch,  finden trotz verringerter Gebäudefläche ausreichend Platz im neuen Haus. Nur der Hort bleibt bis zum endgültigen Verkauf am alten Standort.

Juli 2015

Endlich – Baubeginn in wenigen Tagen

 

Die ersten Baumaßnahmen für das neue Gemeindehaus können jetzt endlich beginnen. In der letzten Woche sind bereits einige Bauaufträge vergeben worden, z.B. für Rohbau sowie für Zimmer- und Dacharbeiten.

Eigentlich war der Baubeginn schon vor Monaten geplant. Allerdings haben fehlende rechtliche Voraussetzungen und vor allem eine schwierige Abstimmung zwischen Planer, Kirchenvorstand und Kirchenbehörden über die Auftragsvergabe zu einer Verzögerung geführt. Zum Schluss konnten dabei die Vorstellungen des Kirchenvorstands nur bedingt berücksichtigt werden.

Nun sind nach mehreren Gesprächen und Verhandlungen alle Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt und es kann losgehen. Mit der Verzögerung verschiebt sich allerdings auch der Fertigstellungstermin in das Frühjahr 2016.

Trotz Ärger und vieler Schwierigkeiten ist der Kirchenvorstand nach wie vor guten Mutes und voller Tatendrang, endlich das neue Haus auf den Weg zu bringen. 

 

Februar 2015

Es kann losgehen mit dem Neubau des Gemeindehauses am Balschenweg. Anfang Februar

ist die Baugenehmigung der Stadtverwaltung im Pfarramt eingegangen.

Die rechte Hälfte des alten Hulke-Hauses ist abgerissen und entsorgt, Zäune und Büsche

sind entfernt. In Kürze werden die Büsche auf dem Kirchengrundstück gerodet, dann ist das

Baugrundstück frei.

Bis zum tatsächlichen Start wird voraussichtlich noch eine gewisse Zeit vergehen, das neu

erworbene Grundstück muss erst im Grundbuch auf die Kirchengemeinde übertragen sein. Es

wird gleichzeitig dem Kirchengrundstück zugeschrieben, Gemeindehaus und Kirche bilden dann

eine Einheit. Die neue Anschrift lautet künftig „Balschenweg 1“.

Die Zusammenlegung ist erforderlich, da mit dem Neubau auch ein kleiner Bereich des Kirchen-grundstücks überbaut werden kann. Die gesamte Grundfläche des Gebäudes beträgt ca. 150 m².

 

Das neue Gebäude wird sich in der Gestaltung der bestehenden „Volksbankhälfte“ möglichst

weit angleichen, rotes Verblendmauerwerk und weiße Kunststofffenster – 3-fach verglast. Allerdings wird das Dach, der Dorfgestaltungssatzung gemäß, mit braunen Dachziegeln eingedeckt.

Ein Erker, wie auf dem alten Haus, ist nicht vorgesehen, das Dach ist nicht ausbaufähig.

 

Der Kirchenvorstand ist zuversichtlich, dass etwa Anfang April mit den Baumaßnahmen begonnen werden kann, sofern das Wetter mitspielt. Zurzeit werden die Ausschreibungsunterlagen für den Rohbau erarbeitet. Das jetzige Gemeindehaus wird in Kürze öffentlich zum Verkauf angeboten.

 

Besonders das Mittagstisch-Team freut sich auf das neue Gebäude mit größerer Küche und besserer Ausstattung.

Januar 2015

06.01.2015 Unterzeichung des Bauantrags für den Bau des neuen Gemeindehauses und

13.01.2015 das alte Haus ist vollständig abgerissen.

September / Oktober 2014

Juli 2014

09.07.2014 Und es geht wieder einen Schritt voran.

Juni 2014

23.06.2014 Der Abriss des alten Hauses geht weiter.

Mai 2014

Der Abriss des alten Hauses direkt neben der Kirche an der Eilveser Hauptstraße wird vorbereitet.

März 2014

Am 26.03.2014 haben wir das Teilgrundstück Eilveser Hauptstraße 54 erworben.

Nun sind die ersten Arbeiten in vollem Gange: Die Brandmauer wird gezogen und sobald diese steht, kommt der Vermesser und legt die genaue Grundstücksgrenze fest.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kirchengemeinde Eilvese